Was sind Platinen und Leiterplatten?

Platinen und Leiterplatten

(Bildquelle: Pixabay.com - CC0 Public Domain)

Computer bestehen im Kern aus einer Ansammlung elektrischer Schaltungen. Diese Schaltungen werden typischerweise in Form von Halbleiterbahnen (zum Beispiel auf Basis von Silizium) realisiert. Als Untergrund der Bahnen dienen dabei sogenannte Leiterplatten oder Platinen. Wenn auch streng genommen die Leiterplatte tatsächlich nur dieser Kunststoffuntergrund ist, versteht man landläufig und in Bezug auf moderne Elektronik häufig die Gesamtheit der Kunststoffplatten und Leiterbahnen als Platinen.


Funktion

Digitale Signale, wie sie in Computern genutzt werden, müssen zwischen den verschiedenen Bauteilen des Rechners ausgetauscht werden können. Zum Beispiel zwischen Festplattencontrollern, dem Prozessor oder den Anschlüssen von Peripheriegeräten. Die bedeutendsten Leiterplatten des Computers werden Mainboard oder Motherboard genannt. Hier werden über Halbleiter die Signale zwischen allen anderen Bauteilen des Geräts hin und hergeschickt. Dabei ist zu beachten, dass jeder dieser Bauteile wiederum über eigene Platinen und Leiterplatten verfügt, mit deren Hilfe die Signale weiterverarbeitet werden.

Herstellung

Je nach Komplexität und Feinheitsgrad der benötigten Schaltungen kommen verschiedene Verfahren bei der Herstellung von Leiterplatten zum Einsatz. Während heute vor allem photochemische Verfahren zur Fertigung von Platinen genutzt werden, wurden die Halbleiter früher oft noch im Siebdruckverfahren auf die Kunststoffträger aufgebracht. Aus dieser Zeit stammt auch der bis heute gängige Begriff PCB, kurz für printed circuit board. Heute sind solche „gedruckten“ Schaltungen in den meisten Fällen nicht mehr filigran genug, um den Anforderungen, die moderne Computer und Elektronik stellen, gerecht zu werden.

Die heutigen Platinen werden vor allem photochemisch hergestellt. Dabei werden die Kunststoffplatten mit einer chemischen Lösung überzogen, von der dann Teile durch Licht ausgehärtet werden. Der Rest wird abgewaschen. Auf diese Weise können extrem feine Leiterbahnen aufgetragen werden. Insbesondere um die heute oft verwendeten mehrschichtigen Leiterplatten herzustellen, ist dieses Verfahren unumgänglich, da so verschiedene Leitermaterialien direkt übereinander auf der Kunststoffplatte aufgebracht werden können. Darüber hinaus erhöht die photochemische Herstellungsweise insbesondere in der Serienfertigung den möglichen Output stark.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.