Mein-Computer-Shop.de


Der Computer- & Technik Blog für Profis, Freaks und alle Anwender.

Antiviren Schutz für mehr Sicherheit im Netz

Die meisten Nutzer wünschen sich von einer Anti-Virenschutz Software einen umfassenden Schutz, ohne Geschwindigkeitseinbußen hinnehmen zu müssen. Die Anforderungen an den Virenschutz sind heute sehr hoch, da Internetkriminelle stetig neue Malware entwickeln. Wer mit dieser Geschwindigkeit mithalten möchte, muss einen sollte Antiviren-Schutztest durchführen und nicht nur den PC, sondern auch die Daten von dem Missbrauch im Netz schützen.

Wirkungsvolle Schutzsoftware gegen Bedrohungen aus dem Internet

Es gibt Anbieter, wie zum Beispiel Bitdefender, die jedes Jahr ein neues Anti-Viren-Schutzprogramm herausbringen. Zum Produktangebot gehören auch Antiviren-Pakete, die sich insbesondere an die privaten Nutzer wenden und spezielle Software-Lösungen wie Antivirus für Windows-PCs. Aber auch Unternehmen finden Schutzprogramme, mit denen Sie die Sicherheit deutlich erhöhen. Für einen wirkungsvollen Schutz sorgen Virenscanner, die im Hintergrund laufen und die Umgebung auf Bedrohungen überprüfen. Kommt es zu einem Problem oder entdeckt der Scanner etwas Auffälliges, geht an die Nutzer eine entsprechende Mitteilung. Trojaner und Viren werden automatisch von dem PC entfernt. Die guten Programme arbeiten mit einer hauseigenen Firewall. Gleichzeitig gehören Werbefilter für die E-Mails, ein Kinderschutz und übergreifende Schutzfunktionen für das online Banking zu den praktischen Funktionen.

Gerade Nutzer, die im Internet surfen, sollten auf diesen Sicherheitstest nicht verzichten. Sie funktionieren wie ein Schutzschirm für den eigenen Rechner und sind auf die reale Bedrohung im World Wide Web ausgerichtet. Regelmäßig untersucht auch die Stiftung Warentest die Wirksamkeit der aktuellen Antivirenprogramme. Darunter sind kostenlose und kostenpflichtige Anbieter. Grundsätzlich ist es empfehlenswert, sich ausschließlich für ein Programm zu entscheiden, das zum eigenen Betriebssystem passt. Die großen seriösen Anbieter entwickeln spezielle Security Tests für die geläufigen Systeme, um ihren Nutzer einen maßgeschneiderten Virenschutz bieten zu können.

Wie funktioniert ein zeitgemäßer Schutz für den PC?

Ein wirkungsvolles Programm sollte den PC vor Viren, Würmern und Trojanern schützen und die eigenen Daten vor widerrechtlichen Zugriffen bewahren. Die Tests und Untersuchungen haben ergeben, dass bei den meisten gratis Programmen Werbeeinblendungen dazugehören. Die Gefahren sind vielschichtig und zielen vor allen Dingen auf den Datenklau im Netz ab. Misstrauisch sollten die Nutzer werden, wenn sie per E-Mail unaufgefordert neue Programme oder Sicherheitswarnungen bekommen. Dahinter kann sich genau das Gegenteil verbergen, nämlich Internetkriminelle, die ihre Malware als Schutzpakete verpacken.

In anderen Fällen werden die Nutzer durch Links auf gefälschte Seiten zum Beispiel von der eigenen Bank geleitet, um ihre Daten einzugeben. Keine Bank und kein öffentliches Institut wird unaufgefordert seinen Kunden Aufforderungen zur Eingabe der Daten schicken. Wer sich in diesem Bereich nicht sicher ist, sollte vor der Eingabe unbedingt beim Institut nachfragen und zum Telefon greifen.

Digitaler Datenschutz auf dem neuesten Stand

In der Presse ist immer wieder zu lesen, dass Maleware oder schadhafte Software ganze Unternehmenskomplexe und Büros lahmgelegt haben. Darunter fallen auch öffentliche Institute. Was in diesem Fall gefehlt hat, ist eine funktionierende Software, die jeden Nutzer vor einer Bedrohung schützt und verhindert, dass auf gefährliche Links geklickt wird oder Pakete per Downloads auf dem Rechner landen. Die Antiviren-Schutzprogramme sollten automatisch im Hintergrund laufen, ohne dem Laufwerk die Geschwindigkeit zu nehmen. Hier überprüfen sie unentwegt die gesamte Umgebung auf Bedrohungen. Gleichzeitig spicken die seriösen und großen Anbieter ihre besten Pakete mit vielen praktischen Features.

Auf diese Weise haben die Nutzer die Chance, nicht nur sicher im Netz zu surfen, sondern auch ihre Daten verschlüsselt einzugeben und gegen die gerichtliche Zugriffe zu schützen. Wer sich heute ungeschützt im World Wide Web bewegt, mit Freunden und der Familie schreibt, online Banking-Geschäfte tätigt oder einkauft, riskiert tagtäglich die wichtigsten Informationen und Daten zu verlieren. Diese gehören heute zu eine der wesentlichen Währungen, wenn es um Übergriffe auf PC und Datensysteme geht. Mitunter ist es zu einem geringen monatlichen Preis möglich, den PC und die Daten zu schützen und die geläufigen Risiken auf ein Mindestmaß zu reduzieren.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Related Posts