Roboter im Haushalt – Computer übernehmen die Arbeit?

Dass Roboter im Haushalt Arbeit übernehmen, ist ja schon lange ein Traum der Menschen. Aber die Vorstellung vom selbständigen Androiden mit menschlichen Zügen, der alle Hausarbeit erledigt, ist wohl aktuell noch Fiktion, auch wenn in der Kybernetik große Fortschritte erzielt werden. Doch es gibt sie, die kleinen Maschinen, die zumindest kleinere Aufgaben im Haushalt durchführen können: Staubsauger Roboter. Neben den Staubsauger-Roboter gibt es auch Wisch-Roboter und Mäh-Roboter für den Rasen.

Was ist ein Staubsaugerroboter und wie funktioniert er?

Der Roboter ist in einem flachen runden Gehäuse eingebaut. Das Gerät soll zwischen Stuhlbeinen und unter Möbel saugen können. Daran sind auch die Dimensionen des Roboters angepasst. Mittels einer Software können die Roboter verschiedene Programme ablaufen lassen. Zur Orientierung im Raum dienen dem Saugroboter verschiedene Sensoren. Einfache Modelle verfügen über einen Kollisionssensor, d. h. sobald es zu einem Zusammenstoß mit einem Gegenstand oder einer Wand kommt, wechselt der Roboter die Richtung. Technische ausgefeilte Modelle sind mit Ultraschallsensoren oder Infrarot-Licht-Sensoren bestückt, die dem Roboter ein Bild des Raumes vermitteln, das er abspeichern und wieder abrufen kann.

Die Reinigungsfunktion

Für die eigentliche Arbeit rotieren Bürsten, Walzen oder statische Stofftücher am Gehäuseboden. Einige der Geräte lassen sich je nach Ausstattung mit einem Smartphone oder einer Fernsteuerung bedienen. Eine eigentliche Saugkraft bringen die Staubsauger Roboter nicht auf, daher sind relativ zu echten Staubsaugern eher leistungsschwach.

Was bietet der Markt dem Konsumenten?

Der Verbraucher steht einer Auswahl an Saugroboter gegenüber, die preislich stark schwankt. Der Markt bietet Geräte ab 100 € bis über 800 € und mehr an. Teuere Geräte bieten dem Anwender eine Vielzahl an Funktionen, von denen aber nicht alle unbedingt im privaten Haushalt Anwendung finden. Preisgünstigen Staubsaugerrobotern fehlen die praktischen Bürsten und die Akkulaufzeiten lassen noch zu wünschen übrig. Für größere Wohnungen mit Treppen eignen sich Geräte in der mittleren Preisklasse um die 500 €. Mit langen Akkulaufzeiten (und automatischer Ansteuerung des Geräts bei leer werdenden Akku an die Ladestation) und problemlosen Bewältigen von Stufen- und Treppenflächen sind diese eine echte Hilfe. Daher sollte der Verbraucher beim Kauf eines Staubsauger Roboters immer seine Wohnung und Bedürfnisse im Kopf haben.

Leave Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.