|| ||

WLAN – die Datenübertragungsgeschwindigkeit optimieren

WLAN

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Viele Unternehmen und private Anwender profitieren bei der Verwendung eines WLAN-Netzwerkes. Die Abkürzung WLAN steht für „Wireless Local Area Network“. Mussten in vergangenen Jahren Netzwerkkabel für die Datenübertragung aufwendig in den Gebäuden mit Büroräumen fest installiert werden, kann heutzutage mit einem WLAN-Accesspoint und mit WLAN-Karten oder WLAN-Sticks ausgestatteten Endgeräten eine kabellose Datenübertragung geschaffen werden. Um das Signal in seiner Qualität über mehrere Räume oder Stockwerke aufrecht zu erhalten, werden WLAN-Repeater eingesetzt, die das Signal verstärken bzw. erneut weitergeben. Im privaten Rahmen hat die WLAN-Technik auch schon seit einigen Jahren Einzug genommen. Private Anwender erfreuen sich daran, mobil mit ihrem Notebook oder Tablet im Raum oder im Haus auf das Internet zugreifen zu können.

WLAN – Störanfälligkeit

Ähnlich wie bei anderen Mobilfunk-Netzen auch, kann es Beeinträchtigungen bei der Qualität der Datenübertragung geben. Im folgenden sollen ein paar Tipps aufgezeigt werden, wie die Qualität bei der Datenübertragung innerhalb eines WLAN-Netzwerkes optimiert werden kann.