LED-Dimmer

LED-Lampen, Probleme beim Dimmen – so sollte es klappen

LED-Dimmer

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Die neue Generation Leuchtmittel sind LED-Lampen. Mit LED-Leuchtmittel lassen sich angenehme und wohnliche Lichtverhältnisse und Stimmungen in den vier Wänden erzeugen. Zudem haben LED-Lampen ein Einsparpotential, was den Energieverbrauch und damit die Umweltbelastung betrifft. Um eine besondere Lichtatmosphäre zu generieren haben viele auf einen Dimmer zurückgegriffen, mit dem sich die Lichtstärke regeln lässt. Bei den herkömmlichen klassischen Glühlampen war das mit einem Dimmer aus dem Baumarkt gelöst, dessen Funktion der eines Trafo ähnelt. Bei LED-Lampen sieht die Sache aber ganz anders aus.

Roboter im Haushalt – Computer übernehmen die Arbeit?

Dass Roboter im Haushalt Arbeit übernehmen, ist ja schon lange ein Traum der Menschen. Aber die Vorstellung vom selbständigen Androiden mit menschlichen Zügen, der alle Hausarbeit erledigt, ist wohl aktuell noch Fiktion, auch wenn in der Kybernetik große Fortschritte erzielt werden. Doch es gibt sie, die kleinen Maschinen, die zumindest kleinere Aufgaben im Haushalt durchführen können: Staubsauger Roboter. Neben den Staubsauger-Roboter gibt es auch Wisch-Roboter und Mäh-Roboter für den Rasen.

WLAN

Wie schützen Sie sich im offenem WLAN?

WLAN

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Der Schutz von privaten Daten im Internet spielt heutzutage eine immer größere Rolle. Dies hat damit zu tun, da einfach immer mehr heutzutage digital abläuft und das wird in Zukunft nicht gerade weniger. Was sicherlich auch sehr schön ist, ist, dass es immer mehr kostenlose offene WLAN Netzwerke gibt. So ist das bei fast jedem McDonalds oder Starbucks schon Standard in Deutschland. Mittlerweile gibt es sogar schon Städte, die dies anbieten. Leider noch nicht so verbreitet in Deutschland. Aber solchen offenen Netzwerken sollten Sie nicht einfach so beitreten, sondern über ein sogenanntes VPN Netzwerk. Ein Virtuelles privates Netzwerk. Doch was ist VPN?

WLAN – die Datenübertragungsgeschwindigkeit optimieren

WLAN

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Viele Unternehmen und private Anwender profitieren bei der Verwendung eines WLAN-Netzwerkes. Die Abkürzung WLAN steht für „Wireless Local Area Network“. Mussten in vergangenen Jahren Netzwerkkabel für die Datenübertragung aufwendig in den Gebäuden mit Büroräumen fest installiert werden, kann heutzutage mit einem WLAN-Accesspoint und mit WLAN-Karten oder WLAN-Sticks ausgestatteten Endgeräten eine kabellose Datenübertragung geschaffen werden. Um das Signal in seiner Qualität über mehrere Räume oder Stockwerke aufrecht zu erhalten, werden WLAN-Repeater eingesetzt, die das Signal verstärken bzw. erneut weitergeben. Im privaten Rahmen hat die WLAN-Technik auch schon seit einigen Jahren Einzug genommen. Private Anwender erfreuen sich daran, mobil mit ihrem Notebook oder Tablet im Raum oder im Haus auf das Internet zugreifen zu können.

WLAN – Störanfälligkeit

Ähnlich wie bei anderen Mobilfunk-Netzen auch, kann es Beeinträchtigungen bei der Qualität der Datenübertragung geben. Im folgenden sollen ein paar Tipps aufgezeigt werden, wie die Qualität bei der Datenübertragung innerhalb eines WLAN-Netzwerkes optimiert werden kann.