WLAN – die Datenübertragungsgeschwindigkeit optimieren

WLAN

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Viele Unternehmen und private Anwender profitieren bei der Verwendung eines WLAN-Netzwerkes. Die Abkürzung WLAN steht für „Wireless Local Area Network“. Mussten in vergangenen Jahren Netzwerkkabel für die Datenübertragung aufwendig in den Gebäuden mit Büroräumen fest installiert werden, kann heutzutage mit einem WLAN-Accesspoint und mit WLAN-Karten oder WLAN-Sticks ausgestatteten Endgeräten eine kabellose Datenübertragung geschaffen werden. Um das Signal in seiner Qualität über mehrere Räume oder Stockwerke aufrecht zu erhalten, werden WLAN-Repeater eingesetzt, die das Signal verstärken bzw. erneut weitergeben. Im privaten Rahmen hat die WLAN-Technik auch schon seit einigen Jahren Einzug genommen. Private Anwender erfreuen sich daran, mobil mit ihrem Notebook oder Tablet im Raum oder im Haus auf das Internet zugreifen zu können.

WLAN – Störanfälligkeit

Ähnlich wie bei anderen Mobilfunk-Netzen auch, kann es Beeinträchtigungen bei der Qualität der Datenübertragung geben. Im folgenden sollen ein paar Tipps aufgezeigt werden, wie die Qualität bei der Datenübertragung innerhalb eines WLAN-Netzwerkes optimiert werden kann.

Hochwertige Laptoptaschen aus Leder

Laptop-Taschen aus Leder

Laptop-Nutzer, die mobil mit ihrem Gerät unterwegs sind, schätzen hochwertige Laptop-Taschen aus echtem Leder. Professionelle Notebooks sind in der Anschaffung nicht ganz billig und beispielsweise Berufstätige im Außendienst brauchen ihr Gerät beim Kunden bei sich. Mit einer Laptop-Tasche aus Leder kann das empfindliche Gerät sicher transportiert werden. Lehrer und Trainer, die bei Unternehmen vor Ort sein müssen, haben meist ihr eigenes Notebook für Präsentationen bei Schulungen dabei. Neben dem praktischen Aspekt macht natürlich eine Tasche aus edlem Leder auch optisch was her.

Websites mit WordPress – einfach und schnell eingerichtet

CMS Websites

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

WordPress ist eines der bekannten CMS, um Websites einfach und effektiv zu erstellen. Die Boardmittel von WordPress sind ausreichend, um zum Beispiel eine Blog im Web zu betreiben. Stellt der Domain-Hoster WordPress als Webapplikation zur Verfügung, so lässt sich WordPress über die Provider-Plattform einfach installieren. WordPress kann aber auch manuell mithilfe von ftp installiert werden. Dazu holt man sich am besten die aktuellste Version vom Hersteller und entpackt das zip-File an einem Speicherort am PC. Mit einem FTP-Programm können die einzelnen Verzeichnisse und Dateien am Server hochgeladen werden. Danach kann die Website mit der WordPress-Installation aufgerufen werden und die ersten Schritte des Einrichtungs-Assistenzen können durchgeklickt werden. Nach Ausfüllen der erforderlichen Felder (z. B. Datenbankname, Datenbankuser und Datenbankhost) kann der Anwender sofort loslegen.

Überwachungskameras

Videoüberwachung

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Im Folgenden möchten wir dem Leser verschiedene grundlegende Techniken und Systeme aus der Produktwelt der Überwachungskameras vorstellen. Die Technik der Videoüberwachung hat in den letzten Jahre große Sprünge gemacht. So ist zum Beispiel statt dem analogen PAL das digitale HD zum Standard geworden. Weitere Entwicklungen gibt es bezüglich der Aufzeichnung (bspw. mit Langzeit-Rekorder), Verkabelung und der Bauweise verschiedener Videokameras.

Server

(Bildquelle: Pixabay.com - CC0 Public Domain)

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Der Server als zentraler Knotenpunkt im Intranet eines Unternehmens ist kaum mehr wegzudenken. Der Vernetzung von Unternehmen zu ihren verschiedenen Standorten und die damit erforderliche Kommunikation untereinander wird mit den Funktionalitäten eines Servers genüge geleistet.

Dabei muss der Server nicht vor Ort gehalten werden sondern kann auch bei anbietenden Unternehmen gehostet werden. Dabei müssen natürlich alle angebundenen Rechner online sein. Steht der Server vor Ort, ist damit Administrationsaufwand verbunden. Auch geschultes Personal in der IT-Abteilung des Betriebs ist notwendig.

Der Bereich Serveradministration umfasst den Hard-, Software- und Netzwerkbereich (siehe www.mynordicbroker.de). Bei größeren Unternehmen sind Abteilungen auf diese drei Bereich spezialisiert. Server lassen sich auch virtuell Betreiben.

Das Herzstück eines jeden Computers

Mainboard

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Gerade bei Gaming-PCs wird fast nur noch von GPU und Arbeitsspeicher gesprochen, doch der Prozessor ist nach wie vor eines der wichtigsten Bauteile eines jeden Rechners. Obwohl prinzipiell nur zwei Hersteller zur Auswahl stehen, die den Markt weitgehend beherrschen, fällt die Auswahl nicht gerade leicht. Eine CPU muss zu den anderen Komponenten passen und dabei kommt es nicht nur auf den richtigen Sockel an. Auch die technischen Eigenschaften sollten sich möglichst ergänzen, sodass alle Bestandteile ordentlich und ohne Leistungsverlust harmonieren. Heutzutage werden Systeme dabei gewöhnlich auf 64-Bit ausgerichtet. Das beschleunigt die einzelnen Prozesse, verlangt aber eine noch besser abgestimmte Architektur.